life & work & sense design°

psychotherapie – unternehmer_innen-beratung – teamentwicklung – persönliche entwicklung

 

Mein Angebot für Sie:

Psychotherapie – für Menschen in schwierigen Lebenssituationen, Menschen, die Hilfe brauchen. Bei Angstzuständen, Depression, Burnout, Sucht, mangelndem Selbstwert, Fragen nach dem Sinn. Für Menschen, die ihr Leben (wieder) selbstbestimmt leben wollen.

Unternehmer_innen-Beratung – bei beruflichen und privaten Entscheidungen, wenn Selbstwert und Authentizität gefährdet sind. Welche Fußspur hinterlasse ich, was habe ich geschaffen. Macht das Sinn? Beziehung zu mir, Leben mit innerer Zustimmung. Bilanz und Bilanz abseits der Zahlen.

Teamentwicklung – Spielräume und Grenzen (Kann ich das? Lebens- und Arbeitsräume). Adaptive Resilienz als Ressource. Arbeit im Team (so funktionieren Teams, Effektivitätssteigerung in erfolgreichen Teams). Meine Werte mit denen des Teams abklären.

Persönliche Entwicklung – sinnvoll leben und gestalten, Umgang mit sich selbst und Ressourcen, nachhaltig leben und wirtschaften. Lebe ich mein Leben oder werde ich gelebt.

Das ist ein Auszug aus meinem Tätigkeitsfeld. Bei konkreten Fragen nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

über mich°

dr. robert moser, msc

Betriebswirt, Wirtschaftswissenschaftler, Psychologe, Psychotherapeut in Ausbildung

 

Mit 31 Jahren einer der jüngsten Bankenvorstände Österreichs. Mit 50 Jahren Psychologiestudium und dadurch neuer Blick auf  menschliche Werte und Lebenssinn. Aufgewachsen in Tirol, seit 40 Jahren verheiratet. 2 erwachsene Töchter und 6 Enkelkinder.

 

ausbildung

Diplomstudium Betriebswirtschaftslehre (Innsbruck); Doktoratsstudium Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Innsbruck); Bachelor- und Masterstudium Psychologie (Innsbruck); Universitätslehrgang für das Psychotherapeutische Propädeutikum (Innsbruck); Fachspezifikum Psychotherapie Existenzanalyse seit 2014; Landwirtschaftliche Lehranstalt 2007; 2. Platz bei der Wahl zum Nachhaltigkeitsmanager.

 

beruflicher hintergrund

Begründer von „Management by divergent thinking“ – Weg zu innovativen Unternehmen; Genossenschaftsvorstand; Bankvorstand; Verkäufer; Beratung von Führungskräften; Beratung von Menschen – in Lebenskrisen, bei Sinnfragen, bei Erschöpfungszuständen, bei Entscheidungen & bei Lebensfragen; Zukunftsgestaltungsprozesse; Begleitung bei Prozessen zur Veränderung von Verhalten, Einstellungen, Kulturen, Systemen & Unternehmen; Organisations-, Team & Strategieentwicklung.

ich bin kein coach°

ich möchte mich nicht in die reihe der zahlreichen coaches einreihen, die alles und jeden coachen können!

Von der Fitness zur Wellness, vom Arbeitswiedereinstieg bis zur Entlassung, von der Kleidung bis zur Frisur – ich bin kein Coach! Ich bin auch kein Unternehmens- oder Innovationsarchitekt. Meine Stärke ist die Verbindung von Wirtschaft, Mensch, Werten und Sinn. Ich bin Wirtschaftswissenschafter und langjähriger Manager und als solcher Ansprech- und Sparringpartner für Führungskräfte bei Fragen der Strategie, der Innovation & der Motivation. Ich bin für Sie da, wenn Sie Ihr Unternehmen weiterentwickeln wollen.

 

zustimmen bedeutet, alternativen loszulassen!

Ich bin Psychologe und Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision und Ihr Ansprechpartner, wenn Sie etwas nicht verstehen, sich nicht verstehen (warum geht mir diese Kränkung so nahe, warum lässt mich das nicht los, warum ärgere ich mich) oder einmal nicht verstehen, wie Sie entscheiden sollen. Wenn Sie sich neu orientieren wollen, sich weiterentwickeln wollen, aber vor allem, wenn die Entwicklung Ihres Unternehmens und Ihre persönliche Entwicklung sich gegenseitig befeuern sollen.

 

Was haben Sie also davon, wenn Sie mit mir zusammenarbeiten? Sie können sich auf eine wissenschaftlich fundierte, sorgsame, wertschätzende und effiziente Vorgehensweise verlassen. Basis dafür ist die Existenzanalyse, das ist auch mein Ansatz in der Beratung: Existenzanalyse ist eine Psychotherapierichtung mit dem Ziel, Menschen zu befähigen, mit innerer Zustimmung leben zu können. Denn zustimmen bedeutet, Alternativen loszulassen.

phänomenologie als herangehensweise.°

den blickwinkel erweitern, die menschen erreichen!

 

Bei wirtschaftlichen Fragestellungen liegen die Antworten oft auf der Hand. Langjährige Erfahrung in ähnlichen Situationen prägen die Lösungsmöglichkeiten. Deshalb ist mir wichtig: Achtsam wahrzunehmen, was die Menschen sagen & wertschätzend die Schätze des Unternehmens „auszugraben“ und die Werte der Menschen zu berücksichtigen. Durch die phänomenologische Arbeit wird eine Erweiterung des Blickwinkels auf das Unternehmen und die beteiligten Menschen erreicht – Offenheit und Einklammerung des Vorwissens. Dadurch entstehen zusätzlichen Erkenntnisse, die in den Beratungsprozess einfließen.

 

 

worauf es mir noch ankommt:

Balance (Arbeit/Familie/Ich), Gelassenheit, Intuition und Authentizität, Kraft und Energie, Querdenken, Nachhaltigkeit, Eigenverantwortung, Werte des Unternehmens, Werte der beteiligten Menschen…

die 4 schritte der existenzanalyse…°

…zum erfolg des unternehmens und der beteiligten menschen!

 

1. schritt: können.

Menschen brauchen Halt, Sicherheit, Vertrauen und Stabilität im Leben und für das Unternehmen. Voraussetzungen, sich mit Gelassenheit und ohne Angst auf Wandel, Veränderungen und Neues einzulassen. Den Fähigkeiten und Möglichkeiten entsprechend, wird dieser erste Schritt geplant. Das führt zu Mut und Selbstvertrauen, Veränderungen für das eigene Leben und das Unternehmen anzunehmen. Das macht erfolgreich.

 

2. schritt: mögen.

Blick auf Beziehungen und Werte im Unternehmen und im eigenen Leben. Zeit für Beziehungen und für sich selbst. Wertschätzender Umgang und Zusammenarbeit. Die Zugehörigkeit zum eigenen Unternehmen sorgt für angenehme, inspirierende Gefühle und Motivation der Menschen.

 

3. schritt: dürfen.

Eigene Werte, Ziele, Vorstellungen und Werte des Unternehmens werden abgestimmt. Die Menschen können ihr „Eigenes“ mit einbringen, werden gesehen, gehört und erhalten Wertschätzung und Beachtung. Das fördert Selbstwert und kann Konkurrenz- und Leistungsdruck dosieren. Abgrenzung, Authentizität und Freiwilligkeit schützen vor Überlastung und Resignation.

 

4. schritt: sollen.

Zukunftsorientierung und Einbindung in das größere Ganze. Das Wertvollste in der Situation machen. Sinnorientiert und mit Freude an die aktuellen Herausforderungen herangehen. Die Attraktivität der Arbeit steigern, ihr Sinn geben. Mitgestaltungsmöglichkeiten stärken den Willen und bekräftigen die Entscheidung, den Weg des Unternehmens begeistert mitzugehen. Die Arbeit sorgt für Sinn, Freude, Engagement, innere Zustimmung und Stolz. Es entsteht Bewegung im Unternehmen.

 

denn werte bewegen menschen!

und was sagt die presse?

„Robert Moser: Der neue Rot-Kreuz-Präsident für Tirol“ (Video: Studiogespräch mit Tirol TV) | „Antikapitalist, ich?“ (ZEIT) | „Eigentlich ist es Wahnsinn.“ (Profil) | „Bei uns wird nicht spekuliert!“ (Trend) | „Tirol gründet eine neue Bank mit.“ (PK mit Toni Innauer) | „Ein Vorstand geht Kühe melken.“ (TV-Beitrag ORF Tirol, YouTube-Link) | „Erfolg schafft Imitation.“ (Interview im Deutschen Sparkassenmagazin) | „Lemminge brauchen kreativen Gegenverkehr.“ (Sparkassenzeitung) | „Lemmingstrategie der Banken.“ (Magazin zum Thema „Bankmanagement“)

ich freue mich auf sie!

+43 (0)664 8700 700

kontakt@robertmoser.life

dr. robert moser | life & work & sense design

Impressum | Datenschutzhinweis